Alumni

Lara Wutz

Name: Lara Wutz

Jahrgang: 1989

Ausbildung / Studium: Vierjähriger Bachelor in International Business and Management an der Fontys International Business School in Venlo (Niederlande)

Aktuelle berufliche Position: International Trainee im Programm StartUp Cross bei Volkswagen

 

Lara Wutz belegte 2007 mit ihrem fiktiven Unternehmen "The Best Way" den vierten Platz beim Deutschen Gründerpreis für Schüler. Die Idee dahinter: ein Guide für ältere Menschen. Dieser soll Senioren helfen, die für sie besten Betreuungsangebote zu finden, wie zum Beispiel Seniorenresidenzen, Pflegedienste und Altersheime.

Gutes Netzwerk

Von der Teilnahme am Deutschen Gründerpreis für Schüler und den Erfahrungen beim Future Camp profitiert Lara heute noch. Sehr bereichernd war für sie nach dem Abitur ein Praktikum beim stern. "Als ich später im Studium ein reales Unternehmen gründete, schrieb der stern darüber einen Artikel. Das war hervorragende Werbung für unser start-up, die uns unschlagbare Verkaufszahlen im Online-Shop einbrachte." Die Firmengründung von sogenannten Minicompanys gehört an der Fontys International Business School im zweiten Studienjahr zum Pflichtprogramm. Gemeinsam mit 14 Kommilitonen gründete Lara die Firma I-Save, ein Anhänger zum Sichern von Schlüsseln, Handys und Digitalkameras. Dort lernte sie, was es heißt, ein arbeitsintensives Studium zu schultern und daneben ein erfolgreiches Unternehmen zu führen.

Aktuell absolviert Lara ein internationales Trainee Programm bei Volkswagen. Dort führt sie der nächste Schritt zur Porsche Holding nach Salzburg, wo sich der Kreis zum Future Camp schließt. Der Workshop von Porsche Consulting ist ihrin guter Erinnerung geblieben.

Laras Tipp an künftige Teilnehmer

"Was bei uns damals super geklappt hat, war die Teamarbeit. Da ich das beim Gründen auch für das A und O halte, würde ich empfehlen, gut zu überlegen, mit wem man ein Unternehmen - ob fiktiv oder real - gründen möchte."